Motorfahrzeuge

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr

Motorfahrzeuge

Als Lenkerin oder Lenker eines Motorfahrzeugs sind Sie im Verkehr oft die oder der «Stärkere». Wie jede und jeder auf der Strasse tragen Sie auch die Verantwortung mit, dass alle sicher an ihr Ziel kommen.

Nachgeben schafft Sicherheit

Gehen Sie keine Risiken für sich und andere ein, verzichten Sie im Zweifelsfall auf Ihr Vortrittsrecht und nehmen Sie die Wartezeit in Kauf. Wenn Sie mit gesundem Menschenverstand und Vernunft handeln, tragen Sie viel zur Sicherheit aller bei:

  • Fahren Sie vorausschauend und nehmen Sie Rücksicht auf andere, besonders auf schwächere Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer insbesondere auf Kinder.
  • Regen, Dämmerung, Nebel? Passen Sie Ihr Tempo und Ihre Fahrweise an den Zustand der Strassen und an das Wetter an. 
  • Lassen Sie sich nicht ablenken von Smartphones, Navigationsgerät oder Mitfahrer/-innen. Ihre Aufmerksamkeit gehört dem Geschehen auf der Strasse.
  • Fahren Sie zurückhaltend und nehmen Sie sich Zeit; beides ist besser für die Verkehrssicherheit und für die Umwelt. 
  • Befolgen Sie die Verkehrsregeln.

Das richtige Licht in jeder Situation

Seien Sie aufmerksam und verlassen Sie sich nicht auf die Lichtautomatik Ihres Fahrzeugs. Die Sensoren reagieren oft zu spät auf schlechte Lichtverhältnisse. Es ist deshalb wichtig, dass Sie selber Ihre Fahrzeugbeleuchtung an die Sichtverhältnisse anpassen.

  • Auch am Tag müssen Sie mit Licht fahren – zum Beispiel mit Tagfahrlichtern. Ihr Auto hat keine Tagfahrlichter? Dann verwenden Sie die Abblendlichter. 
  • Schalten Sie vom Beginn der Abenddämmerung bis zur Tageshelle, bei schlechten Sichtverhältnissen und im Tunnel die Abblendlichter ein. 
  • Die Sensoren von Lichtautomaten reagieren häufig zu spät auf schlechte Sichtverhältnisse. Schalten Sie deshalb das Abblendlicht manuell ein.
  • Ausserorts, auf Autobahnen und Autostrassen können Sie die Fernlichter verwenden. Schalten Sie diese rechtzeitig aus, wenn Sie andere Strassenbenützer kreuzen, wenn vor Ihnen jemand fährt oder wenn Sie rückwärtsfahren.
  • Nebellichter und Nebelschlusslichter dürfen Sie nur verwenden, wenn die Sicht wegen Nebel, Schneetreiben oder starkem Regen erheblich eingeschränkt ist. 
  • Wenn Sie Ihr Auto ausserorts abstellen, müssen Sie die Standlichter oder die Parklichter auf der Seite des Verkehrs einschalten. Innerorts und an Motorrädern reichen Rückstrahler (Reflektoren) aus. 

Sie sind sich nicht mehr sicher, welches Symbol in Ihrem Auto zu welchem Licht gehört?

Hier finden Sie die wichtigsten Kontrollleuchten im Überblick.

Seite teilen
  • Empfehlung Website Motorfahrzeuge
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
  • police.be.ch
© Kantonspolizei Bern